4.7.05

Von Fenstern, Wiesen und leisem Lärm

Dinge, die ich am Wochenende lernen durfte:

Moneybrother sind eine großartige Liveband.
The Doves sind meine persönlichen neuen U2 (was ein Kompliment ist).
Tomte machen lustige Ansagen und befürworten Pferdeessen.
45 Minuten Soundcheck sind zu viel, wenn man es dann noch nicht mal schafft ordentlich laut zu werden.
Trail of Dead machen gerne alles kaputt, aber das mag ich.
Regen muss nicht stören.

Sowieso. Das Wetter. Kapriolen ohne Ende. Momentan schwebt eine Vogonenflotte an meinem Fenster vorbei. Kurz zuvor: flauschige Zuckerwatte. Ungefähr so etwas:

Wetter kann toll sein. Aber als Gesprächsthema ja eher verpönt. Also genieße ich den Blick aus meinem Fenster und schweige. Genießer machen das ja angeblich so.

1 Kommentar:

spud hat gesagt…

hi snoek,

alles gute zum ersten weblog, viel spaß freude und glück dabei! (und danke für die mos-karten)