21.2.08

Früher war alles... anders.

Als im letzten Jahr die Sesamstraße ihr 25-jähriges Ausstrahlungsjubiläum in Deutschland feierte, war auch wieder viel darüber zu lesen, wie kontrovers die Sendung bei Beginn der Ausstrahlung (nicht nur hierzulande) aufgenommen wurde. Viel zu schnell und hektisch seien die Schnitte und vor allem die Inhalte teilweise bedenklich. Dinge über die wir heute nur müde lächeln können.

Und jetzt werft mal einen Blick auf eine Episode der japanischen Kindersendung "Curriculumachine" an, die zwischen 1974 und 1978 ausgestrahlt wurde. Was für ein Aufschrei wäre durch das Land gegangen, hätte man das armen kleinen mitteleuropäischen Kindern zugemutet... Also, lernt etwas über die 8 (Nein, die niesen nicht die ganze Zeit, 8 heißt "hachi" auf Japanisch) und den Buchstaben "ku".

Teil 1:



und Teil 2:



Wer mehr über diese Sendung wissen möchte und ob es in Japan einen Aufschrei des Entsetzens gab, dem sei die Lektüre des Essays von Marxy drüben bei Néojaponisme ans Herz gelegt.

Übrigens bin ich bei der Youtube-Safari (worin meine "Recherchen" meistens enden...) auch auf einen meiner Lieblingssongs aus der guten alten Sesamstraße gestoßen, nämlich den "Telefonrock". Leider nur auf Englisch, aber rockt trotzdem noch gut...



Rockrockrock... Telefonrock! Ach, und wer hätte es gedacht, einer der bekanntesten modernen klassischen Komponisten Philip Glass hat auch mal was für die Sesamstraße komponiert...


1 Kommentar:

Angry Teng hat gesagt…

die sesamstraße hatte früher sogar mal einen meiner absoluten lieblingskomponisten zu gast: philip glass!

sehr geil:
http://uk.youtube.com/watch?v=mV9CjHmcEEI